Icinga

Externe Befehle

Einführung

Icinga kann Befehle aus externen Applikationen verarbeiten (einschließlich der CGIs) und verschiedene Aspekte seiner Überwachungsfunktionen aufgrund der Befehle verändern, die es erhält. Externe Applikationen können Befehle "einreichen", indem sie in das command file schreiben, das regelmäßig vom Icinga-Daemon verarbeitet wird.

Externe Befehle aktivieren

Damit Icinga externe Befehle verarbeitet, müssen Sie folgendes tun:

Wann prüft Icinga auf externe Befehle?

Externe Befehle benutzen

Externe Befehle können benutzt werden, um eine Reihe von Dingen zu erreichen, während Icinga läuft. Beispiele dafür, was getan werden kann, umfassen u.a. vorübergehend Benachrichtigungen für Services und Hosts zu deaktivieren, vorübergehend Service-Prüfungen zu deaktivieren, sofortige Service-Prüfungen zu erzwingen, Kommentare für Hosts und Services hinzuzufügen usw.

Befehlsformat

Externe Befehle, die in das command file geschrieben werden, haben das folgende Format...

 [ Zeit]  Befehls-ID; Befehlsargumente 

...wobei Zeit die Zeit (im time_t-Format) ist, zu der die externe Applikation den externen Befehl an das Command-File geschickt hat. Die Werte für die Befehls-ID und die Befehlsargumente hängen davon ab, welcher Befehl an Icinga geschickt wird.

Eine komplette (englischsprachige) Liste der Befehle, die eingesetzt werden können (zusammen mit Beispielen, wie sie benutzt werden), finden Sie online unter der Adresse

http://www.nagios.org//developerinfo/externalcommands/